Zellenradschleuse für schnelle Reinigung bei Chargenwechsel

JEHMLICH Zellenradschleuse WD 250 in Mehrzweck-Mahlanlage für Lebensmittelphosphate

Die OMNISAL GmbH, ein jahrzehntelanger JEHMLICH-Kunde, beauftragte uns mit der Planung einer Mehrzweck-Mahlanlage für verschiedene Lebensmittel-Produkte. Der Schwerpunkt lag auf einem hohen Grad an Flexibilität, um den unterschiedlichen Kundenanforderungen bezüglich Produktqualität in kurzer Zeit gerecht zu werden.

Eine Kontamination der verschiedenen Stoffe bei Chargenwechsel soll vermieden werden, somit waren die Anforderungen an eine schnelle Demontage und anschließende Reinigung entsprechend hoch – bei der Verwendung von insgesamt sechs Zellenradschleusen in der Gesamtanlage galt es, an dieser Stelle eine adäquate Lösung zu finden.

JEHMLICH stellt schon seit längerer Zeit Zellenradschleusen in Form des Walzendosierers WD 152 hauptsächlich für Pharma-Mahlanlagen her, doch waren hier größere Durchsätze im industriellen Maßstab gefordert.

  • Dosierwalzen von Zellenradschleusen
  • Schnittdarstellung einer Jehmlich Zellenradschleuse WD 250

Somit wurden bei der Neugestaltung der Zellenradschleuse die bereits integrierten Maßstäbe des Hygienic Designs mit einer robusten Industrieausführung kombiniert. Eine 10 bar druckstoßfeste Auslegung sichert die Verwendung der Zellenradschleuse für zukünftige Anwendungen in explosionsgeschützten Anlagen.

Das Gehäuse der Zellenradschleuse ist dreigeteilt und lässt sich schnell durch Lösen von zwei Spannringen zerlegen. Das Zellenrad ist auf den Antriebszapfen gesteckt und durch zwei Bolzen fixiert. Somit lassen sich alle Komponenten der Zellenradschleuse einer separaten Reinigung zuführen (COP). Durch eine stirnseitige Abdichtung des Zellenrades kann die Zellenradschleuse auch im eingebauten Zustand (CIP) gereinigt werden.

Aus den gesammelten Erfahrungen im Einsatz der Zellenradschleuse in der Mehrzweck-Mahlanlage wurden neben der Baugröße WD 250 noch die Baugrößen WD 150 und WD 180 entwickelt. Diese haben sich ebenfalls durch mehrfachen Einsatz in unseren Mahlanlagen bewährt.

Die OMNISAL GmbH mit Sitz in Wittenberg ist Hersteller von Lebensmittelphosphaten und Teil einer weltweit tätigen Unternehmensgruppe.

Weitere Informationen zur Zellenradschleuse finden Sie hier.

Select your language

Deutsch | English

Google Translator

Kontakt

Tel.: +49 35242 432-30

E-Mail: info@jehmlich.info

JEHMLICH verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Bedienbarkeit unserer Website zu gewährleisten. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden und stimmen unserer Datenschutzerklärung zu. Mittels der Datenschutzeinstellungen Ihres Browsers können Sie die Weitergabe Ihrer Informationen einschränken. Informationen zu den verwendeten Cookies und der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie hier.